Corona Schutzimpfung 2.Teil

  • September 2021

Sean Stone spricht mit Prof. Dr. Peter A. McCullough über Corona Schutzimpfung 2.Teil

Sean Stone ist Regisseur ‚best kept secret‘

Prof. Dr. med. Peter A. Mc Cullough ist Kardiologe und stellvertretende Chefarzt für Medizin am Baylor University Medical Center, Dallas, TX, USA

Abstract Prof. Dr. med. Peter A. Mc Cullough

There is negligible spread of SARS-CoV-2 in persons without symptoms and thus the broad use of masks and lockdowns have failed since they don't focus on those with the illness.

SARS-CoV-2 PCR/antigen testing in asymptomatic persons is not approved by regulatory bodies nor is it endorsed by the WHO, and as a result, this practice generates large numbers of false positive results and should be stopped immediately in schools, travel, and the workplace.

After the respiratory illness with COVID-19, the resultant immunity is robust, complete, and durable with a negligible change of a second severe infection.

High-risk (age over 50 with medical problems) persons with COVID-19 should be treated at home during quarantine with a multidrug oral regimen with oral/nasal anti infective rinses to reduce the risk of hospitalization and death by ~85%. Conversely, the majority of those hospitalized or dying of COVID-19, whether vaccinated or not, have not received adequate early ambulatory treatment.

The COVID-19 vaccines have lost efficacy against the predominant Delta variant and thus do not sufficiently prevent spread, disease, hospitalization or death due to COVID-19. None of the COVID-19 vaccines have a proven safety profile warranting general public use.


Übersetzung

Die Ausbreitung von SARS-CoV-2 durch Personen ohne Krankheitssymptome ist marginal, was bedeutet, dass der breite Einsatz von Masken und Lockdowns als nicht erfolgreich anzusehen ist, da sie sich nicht auf die Erkrankten konzentrieren.

SARS-CoV-2-PCR/Antigen-Tests bei asymptomatischen Personen sind weder von den Aufsichtsbehörden genehmigt noch von der WHO befürwortet, weshalb diese Praxis zu einer großen Zahl falsch positiver Ergebnisse führt und in Schulen, auf Reisen und am Arbeitsplatz sofort eingestellt werden sollte.

Nach einer Atemwegserkrankung mit COVID-19 ist die daraus resultierende Immunität robust, vollständig und dauerhaft, und das Risiko einer zweiten schweren Infektion ist vernachlässigbar.

Personen mit hohem Risiko (Alter über 50 mit medizinischen Problemen), die an COVID-19 erkrankt sind, sollten während der Quarantäne zu Hause mit einer oralen Multimedikation mit oralen/nasalen Antiinfektionsspülungen behandelt werden, um das Risiko einer Krankenhauseinweisung und des Todes um ~85 % zu senken. Umgekehrt hat die Mehrheit der an COVID-19 Erkrankten, die ins Krankenhaus eingeliefert werden oder daran sterben, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht, keine angemessene frühe ambulante Behandlung erhalten.

Die COVID-19-Impfstoffe haben ihre Wirksamkeit gegen die vorherrschende Delta-Variante verloren und verhindern daher nicht in ausreichendem Maße die Ausbreitung, Erkrankung, Krankenhauseinweisung oder den Tod aufgrund von COVID-19. Keiner der COVID-19-Impfstoffe hat ein erwiesenes Sicherheitsprofil, das eine allgemeine öffentliche Verwendung rechtfertigt.

Image
  • Audiostream

Es ist Zeit für den Runden Tisch

Mit dem Unterzeichnen der Petition fordern wir einen regelmäßig stattfindenden "Runden Tisch" für das Corona-Krisenmanagement, an dem WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen mit unterschiedlichen Standpunkten interdisziplinär und evidenzbasiert diskutieren und anschließend die Politik beraten. Wichtig ist, dass in diesem Gremium auch WissenschaftlerInnen gehört werden die nicht in institutioneller staatlicher Abhängigkeit stehen. Sämtliche Ergebnisse und daraus resultierende Maßnahmen sollen transparent mit allen BürgerInnen kommuniziert werden.

* Eure Daten werden nur für die Einreichung der Petition zur Bildung eines "Runden Tisches" und die weitere Information über die Kampagne gespeichert. (Datenschutz)
Das Formular öffnet sich automatisch. Im Anschluss erhaltet Ihr eine E-Mail, mit der Bitte um Bestätigung Eurer Unterzeichnung.
Nur dann können wir Eure Stimme wirklich gültig erfassen.